Wer schon mal in Dänemark Urlaub gemacht hat, kennt dieses Gefühl: Man steht an einem kilometerlangen Sandstrand, die Sonne scheint einem sanft auf die Haut und eine leichte Brise weht einem die Haare ins Gesicht. Das ist Dänemark. Wege aus feinem, weißen Sand, die einen durch dichte Nadelwälder führen; auch das ist Dänemark.Statistisch gesehen die glücklichsten Menschen der Welt, stolz auf ihr Land, bekannt für ihr Softeis, angeblich alle blond; das sind die Dänen. Doch Dänemark und der Urlaub dort – das ist noch viel mehr. Dänemark ist ein Land, das gerade mal knappe 6 Millionen – und damit zehnmal weniger – Einwohner hat als Deutschland. Außerdem ist Dänemarks Kernland deutlich kleiner. Trotzdem ist die Bevölkerungsdichte in Dänemark nur etwas mehr als halb so groß, wie bei uns. Und das merkt und genießt man als Tourist vielerorts.

Da Dänemark im Vergleich zu seiner Größe eine sehr lange Küstenlinie besitzt und das einzige direkte Nachbarland Deutschland im Süden ist, schätzen besonders Angler und Surfer, sowie Strandbesucher aller Art Dänemark als Urlaubsland. Dazu trägt auch das allgemein milde und verhältnismäßig niederschlagsschwache Klima in Dänemark deutlich bei. In Dänemark kann man im Sommer problemlos die warmen Tage in einer Reihe zählen. Das alles macht Dänemark zu einem sehr beliebten Urlaubsziel.

Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass Dänemark stark urbanisiert ist: 86% der Bevölkerung leben in Städten. Das führt dazu, dass das Land im Allgemeinen dünn besiedelt ist. Die reichhaltige und vielfältige Landschaft wurde jedoch schon vor Jahrzehnten mit der bevorzugten Unterkunft der Dänemark-Urlauber gespickt: Das Ferienhaus. Was ist so besonders an Ferienhäusern in Dänemark?

Ferienhäuser in Dänemark kombinieren gemütlichen Charme mit allen denkbaren Luxus-Extras. Dank der großen Anzahl an Ferienhäusern gibt es in jeder Region nahezu alles, was das Herz begehrt. Das beginnt bei kleinen gemütlichen Häuschen für Paare oder kleine Familien, geht weiter bei großen, luxuriös ausgestatteten Häusern mit Sauna, Pool und Whrirlpool, bis hinzu ganzen Landgütern, die man mit zahlreichen Personen bewohnen kann.

Ein Blick auf die Landkarte macht auch schnell deutlich, dass Dänemark besonders wegen seiner Küsten beliebt ist: Die Ferienhausdichte nimmt zum Inland hin rapide ab. Und für einen echten Dänemark-Urlauber ist es deshalb absolute Pflicht, mindestens einmal einen der langen Sandstrände besucht zu haben. Und auch da gibt es eine Besonderheit: Dänemark besitzt zahlreiche Autostrände. Dort kann man mit dem Auto praktisch bis an das Wasser heranfahren. Unter Berücksichtigung aller Umweltschutzfaktoren und großer Rücksichtnahme ist dies auch eine wiederholenswerte Erfahrung.

Zahlreiche Familien fahren jährlich nach Dänemark, kennen ganze Regionen ohne Karte wie ihre Westentasche und sind bestens mit den Einheimischen bekannt. Und so manche Freundschaften fürs Leben sind schon aus einer direkten Ferienhaus-Nachbarschaft entstanden.Das Gefühl, Urlaub in Dänemark zu machen ist nur schwer zu beschreiben. Und allein deshalb lohnt sich ein Urlaub besonders. Nicht zuletzt sind auch die verstreuten Städte in Dänemark wahre Hingucker mit ihren Hafenanlagen und charakteristischen Stadthäuschen.

Ein Urlaub lohnt sich auf jeden Fall – besonders als Norddeutscher sollte man zumindest ein mal in seinem Leben in Dänemark gewesen sein.

Also worauf wartest Du noch? Apropos: In Dänemark duzt man sich. Auf nach Dänemark.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.