Wenn Sie mit Ihren Kindern in Dänemark In urlaub sein wollen, sind Ferienhäuser mit Swimmingpool ideal. Lassen Sie sich nicht von schlechtem Wetter oder niedrigen Temperaturen erschrecken, denn Hand in Hand gehen Ferienhaus mit Pool sind Sie unabhängig vom Wetter – und der beheizte Swimmingpool ist eine perfekte Beschäftigungsmöglichkeit für die Kinder. SONNE UND STRAND Ferienhausvermietung verfügt über unglaublich 500 private Ferienhäuser mit Pool in allen beliebten Urlaubsgebieten in Dänemark inklusive Bornholm. Der Großteil unserer Ferienhäuser mit Pool liegt jedoch an der Nordsee, besonders bei Blavand und auf den Inseln Römö und Fanö sowie bei Marielyst auf Falster. Viele unserer Poolhäuser verfügen auch über einen Whirlpool und eine Sauna, und Sie haben somit die Möglichkeit, Ihre eigene Wellness-Oase zu gestalten und das Baden mit Wellness zu kombinieren. In einem Ferienhaus mit Pool können Sie ganzjährig baden und viele Stunden Unterhaltung für sowohl Kinder als auch Erwachsene sind gesichert. Genuss pur für alle Wasserratten!

Die Piste Copenhill in Dänemark

Lasst euch das nicht entgehen und rauscht die Piste Copenhill herunter. Das wohl schönste Gebiet zum Skifahren, welches man in Dänemark finden kann, liegt auf der Insel Bornholm und nennt sich Østerlars. Dort findet man eine Kinderpiste, eine schwarze Piste und für Langlauffreunde ist eine 21,5 km lange Langlaufloipe vorhanden. Wer liebt es nicht kleine Hügel hiermit Schlitten herunter zu düsen und dabei kleine Schneeflocken unbeschönigt geweht verfügbar. Dänemark eignet sich wunderbar zum Rodeln neben anderen die Familie und auch die Kinder werden viel Spaß haben. Wer lieber Pirouetten fahren möchte und sich aufs Eis wagen will, der wird sicher fündig. Einheimische sowie Touristen lieben die Winterzeit, denn in Dänemark omnipräsent verteilt etliche Schlittschuhbahnen. Im wunderbaren Odense auf Fünen kann man im Eisstadion fahren gehen und wer zusätzlich noch abhotten will, kann dort einmal im Monat eine einzigartige Schlittschuhdisko besuchen gehen. Auch in Esbjerg wird am 23.11.2018 eine schöne, winterliche Eisbahn eröffnet, bei der Jung und Alt ihren Eine nette Zeit haben werden. Wenn ihr keine Schlittschuhe habt, Machen wir., man kann sich jederzeit welche leihen. Will man gleichzeitig noch die Natur genießen, dann gibt es auch schöne Seen, auf denen man Schlittschuhlaufen kann, aber Vorsicht: Dies geht nur wenn kein Verbots-Schild aufgestellt ist. Wenn du deinen perfekten Winterspaß immer bis jetzt nicht gefunden hast, dann das wird kein Sonntagsspaziergang, denn Winterbaden wird in Dänemark immer beliebter. Es heißt in Dänemark als Trendsport und Auftreten mittlerweile 115 Winterbadeclubs und sogar Winterbadefestivals. Diese findet man in Skagen (an der nördlichsten Spitze Dänemarks) sowie in Søndervig. Man kann auf solchen Festivals so weit wie 3 Tage mit Gleichgesinnten verbringen und an einem Wettschwimmen im Eiswasser teilnehmen. Zum Aufwärmen gibt es nebenher natürlich einen traditionellen Gløgg und um den Urlaub ausklingen zu lassen, findet ihr wie immer die schönsten und passenden Häuser in diesem Land auf der Website.

Einheimische klagen längst darüber, betuchte Italiener, die in Cortina für ein Apartment mit 60Quadratmetern eine Million Euro aufwärts der Spaß kostet, sehen das Gerangel um Zweitwohnsitze in „Bad“ eher als Schnäppchenjagd. Vorübergehend waren Feriendomizile sogar so beliebt, dass die Italiener nicht nur als Käufer, sondern, wie Alessandro Folin, auch als Immobilienentwickler auftraten und die Objekte mit besten Kontakten zum Heimatmarkt an den Mann oder die Frau brachten. Höhepunkt erreicht. Inzwischen ist der ganz große Boom wieder vorbei. Hintergrund ist eine Steueramnestie von Politiker, der vermögenden Landsleuten zuletzt das unwiderstehliche Angebot machte, nicht deklariertes Schwarzgeld straffrei daheim weißzuwaschen. Ihre Zweitwohnsitze verkauft haben in Kleinkirchheim nur wenige, die Nachfrage ließ aber schlagartig nach. Und auch die Gemeinde will künftig die Interessen der Einheimischen stärken. „Viele hier leben von den Gästen“, sagt Bürgermeister Matthias Krenn, selbst Inhaber des Kärntnerhofs. Andere leiden darunter, dass Wohnen extrem teuer geworden ist. Demnächst will Krenn dem Gemeinderat seinen Plan vorlegen, Immobilienentwickler dazu zu verpflichten, der öffentlichen Hand pro Projekt bestimmte Flächen zur Verfügung zu stellen, auf denen dann günstiger Wohnraum für Einheimische geschaffen werden soll. Immerhin: Laut Statistik Austria zählte der Ort zuletzt beachtliche 964Nebenwohnsitze. Die Nationalität wird nicht abgefragt, Experten schätzen, dass 80 Prozent auf Italiener fallen. Öffentlich nicht ausbleiben die Italiener im Ort eher selten.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.